Verbandsziele

Ziele des Verbands
Alle Industriemeister als Mitglied in den Industriemeisterverband Deutschland e.V.
In jeden IHK Kammerbezirk soll es eine Industriemeister- vereinigung geben. Die Interessen der Industriemeister (innen) im Rahmen der vorgegebenen Aufgaben zu vertreten.
Den Stellenwert der Industriemeister (innen) beruflich und gesellschaftlich zu verbessern und sein/ihr Profil zu stärken.
Das Bewußtsein und das WIR-Gefühl zu festigen und zu stützen. Berufliche und bildungspolitische Entwicklungen in Deutschland, wie auch in Europa zu beachten, zu analysieren und in eine zukunftsorientierte Weiterbildung für Industriemeister (innen) zu integrieren.
Zulassung zur Fachhochschule. In der heutigen Zeit ist es nach Meinung des Bundesvorstandes ein „Unding“, daß in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Voraussetzungen für die Zulassung zur Fachhochschule für Industriemeister besteht.
Wir werden alles daran setzen, daß die Verordnung zur Prüfung zum Industriemeister/Industriemeisterin Fachrichtung Metall als Modell auch für alle Fachrichtungen Anwendung findet.
Gleichstellung Industriemeister Wir fordern eine Gleichstellung der Industriemeister (innen) die nach § 46.1 und § 46.2 BbiG geprüft wurden.
Zusammenarbeit in Deutschland und Europa Der Industriemeisterverband wird eine enge Zusammenarbeit der Meister in Deutschland und auf europäischer Ebene anregen und verfolgen.